Volksbegehren dafür oder dagegen???

Johannes.Nagler
Zugriffe: 754

Warum sind vor allem Landwirte (ökologisch und konventionell), aber auch Imker und praxisbezogene Naturkenner gegen das aktuelle Volksbegehren?

Bevor man zur Gemeinde geht und ein Kreuzchen macht, sollte man sich genauer mit dem Thema beschäftigen. Und genau da setzt das Problem an. Viele von uns Bürger hören Schlagworte wie „Bienenschutz, Biodiversität, Biotope…“ und sind einfach mal auch dafür. Ist mir natürlich auch verständlich, wer möchte denn keinen Bienenschutz oder keine Natur in Deutschland, ist doch klar, will jeder, und das ist auch gut so.

Aber:
Das aufgerufene Volksbegehren richtet sich leider nur und vor allem gegen die Landwirtschaft, und das wird der Nachhaltigkeit (auch der Bienen und vor allem dem überregionalen Natur- und Tierschutz) enorm schaden. Warum? Ganz einfach, wir leben in Europa in der gemäßigten Zone mit den besten Erträgen für Nahrungsmittel. Wir können uns aus Gründen des absoluten Luxuskonsums gar nicht vorstellen, dass die Lebensmittel knapp werden könnten und meinen, dass es Lebensmittel im Überschuss gibt. Doch ganz so ist es nicht, zumindest überregional und vor allem global gesehen. Klar, wir können hier bei uns in Deutschland auf „heile“ Welt spielen, stampfen unsere Landwirtschaft ein und machen Biotoppflege, Bienenschutz, usw… Wir müssen uns aber dann schon auch bewusst sein, dass der aktuelle Präsident von Brasilien „Jair Bolsonaro“ das Ziel verfolgt, den Regenwald im Amazonasgebiet, unseren Klimafilter also, komplett abzuholzen, um Lebensmittel zu produzieren. Wir sollten uns dann auch bewusst sein, dass importiertes Öko-Lebensmittel, das zum Teil mehrere tausend Kilometer unterwegs war, gar nicht so ökologisch ist. Hier könnte man nun ewig weiterschreiben, wenn man sich mit dem Thema ausführlich beschäftigt. Imker wissen zum Beispiel nicht mehr, wo hin mit dem Honig, weil zu wenig Nachfrage ist, das sollte man auch wissen, wenn man ein Kreuzchen macht. Oder ist „reiner Bienenhonig“ direkt vom Imker – also 100% Natur – zu teuer?

Leave your comments

Comments

  • No comments found